FAQ & Erfahrungen

FAQ zur Kupferkette

Hier finden Sie die häufigst gestellten Fragen zur Kupferkette GyneFix®. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, können Sie sie uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! stellen.

 

  1. Welche Sicherheit (Pearl-Index) weist die Kupferkette GyneFix® auf?
    Die Kupferkette GyneFix® verfügt über eine hohe Sicherheit. Mit einem Pearl-Index von 0,1 - 0,5 zählt sie zu den sehr sicheren Verhütungsmethoden. Einnahmefehler und Anwendungsfehler sind mit der Kupferkette GyneFix ausgeschlossen. Mehr ...


  2. Wie lange hält die Kupferkette GyneFix®?
    Beide Modelle der Kupferkette GyneFix®, nämlich die GyneFix 200 (mini) und die GyneFix 330, können bis zu fünf Jahre lang getragen werden bevor sie ausgetauscht bzw. entfernt werden sollte. Die verhütende Wirkung besteht bei der Kupferkette GyneFix für fünf Jahre. Mehr ...

  3. Ist die Kupferkette GyneFix® als Verhütung ohne Hormone in der Stillzeit geeignet?
    Die Kupferkette ist hervorragend zur Verhütung in der Stillzeit geeignet, da sie völlig ohne Hormone wirkt und somit auch die Muttermilch nicht belastet. Außerdem bestehen mit ihr keine Wechselwirkungen oder Anwendungsfehler, es muss somit nicht täglich an die Verhütung gedacht werden. Mehr...

  4. Was kostet die Kupferkette?
    Die Kupferkette GyneFix® kostet ca. 130 € in der Apotheke. Wieviel der Arzt für die Voruntersuchung und Einlage berechnet ist jedoch unterschiedlich. Man sollte mit einem Anschaffungspreis von Euro 250 – 450 € rechnen. Bei der empfohlenen Tragedauer von 5 Jahren, ergeben sich dadurch monatliche Kosten in Höhe von nur Euro 4 - 7,50 für die Kupferkette GyneFix®. Sollte der Anschaffungspreis auf einen Schlag eine zu hohe finanzielle Belastung bedeuten, so ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass einige GyneFix®-Ärzte auch Ratenzahlung anbieten.
    Wissenswertes: Bis Juni 2019 gibt es die biko-Initiative der profamilia, welche es geringverdienenden Frauen (auch arbeitslosen, BAfÖG geförderten Studentinnen, Müttern in Elternzeit, Azubis mit Berufsausbildungsbeihilfe usw.) in 11 Städten Deutschlands ermöglicht eine kostenlose GyneFix® zu bekommen. Zu diesen Städten gehören: Erfurt, Artern, Halle an der Saale, Lübeck, Ludwigsfelde für den Landkreis Teltow-Fläming, Recklinghausen, Marl, Gladbeck, Saarbrücken, Wilhelmshaven und der Landkreis Friesland. Weitere Infos zur biko-Initiative gibt es hier. Mehr...

  5. Wie finde ich einen Arzt bzw. Frauenarzt, welcher mit die Kupferkette GyneFix® einsetzen kann?
    Über den Ärztefinder der GyneFix® Deutschland Homepage. Hier sind alle trainierten Kupferketten-Ärzte hinterlegt. Mittels einer PLZ Umkreissuche und eines Filters kann man so den passenden GyneFix® Arzt in seiner Nähe ermitteln. Hier geht's zum GyneFix-Ärztefinder ...

  6. Für wen ist die Kupferkette GyneFix geeignet und für wen nicht?
    Die Kupferkette ist für fast jede Frau geeignet und besonders auch für junge Frauen aufgrund ihrer sehr schmalen und kleinen Passform. Lediglich bei Frauen mit der seltenen Morbus Wilson Krankheit, einer Kupferallergie oder einem zu dünnen Myometrium ist die Einlage der Kupferkette nicht möglich. Mehr...

  7. Ich habe gelesen, die Kupferkette GyneFix sei in Deutschland nicht zugelassen?
    Die Kupferkette GyneFix verfügt als Medizinprodukt über eine europäische Zulassung und ist somit für den europäischen Markt zugelassen. Generell findet hier die EU-Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte Anwendung. Wie alle europäischen Richtlinien hat diese Richtline das Ziel Prozesse innerhalb Europas zu harmonisieren und zu vereinfachen. Die jeweiligen Mitgliedstaaten tragen bei der Zulassung der Medizinprodukte Sorge, dass die Anforderungen der Richtlinie erfüllt sind.

  8. Wieso rät mein Frauenarzt von der Kupferkette ab?
    Die Gründe hierfür können vielfältig sein, entweder wurden in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Kupferspiralen (aufgrund ihrer vielen Nebenwirkungen) gesammelt, es besteht Unwissenheit oder Halbwissen über die Methode (z.B.: "Kann nicht bei Frauen gelegt werden, die noch keine Kinder bekommen haben" obwohl die Kupferkette speziell für junge Frauen entwickelt wurde), es bestehen Vorurteile oder man wurde von Gerüchten beeinflusst. Letztendlich liegt es im eigenen Ermessen der Arztes. Interessiert man sich also für die Kupferkette, sollte man bereits ein Beratungsgespräch bei einem tranierten und erfahrenen Kupferketten-Arzt ausmachen. Mehr...

  9. Kann man die Kupferkette erst anwenden, wenn man bereits Kinder hat?
    Nein, GyneFix wurde insbesondere entwickelt, um jungen Frauen, die noch keine Kinder geboren haben, eine bequeme Langzeitverhütung zu bieten. Die Kupferkette ist, anders als herkömmliche Spiralen, rahmenlos und flexibel. Der spätere Kinderwunsch wird durch die Kupferkette nicht beeinflusst. Mehr...

  10. Ist die Einlage der Kupferkette sehr schmerzhaft?
    Ob die Einlage der Kupferkette als schmerzhaft empfunden wird, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Dem Gynäkologen stehen jedoch viele Möglichkeiten zur Verfügung, die Einlage so angenehm wie möglich zu machen. Sehr ängstliche und schmerzempfindliche Patientinnen können sich auch über eine Sedierung informieren, diese wird von einigen Ärzten angeboten.

 


Erfahrungsberichte Kupferkette

Wie mit allen Verhütungsmitteln ist die Erfahrung anderer Frauen die beste Referenz. Individuelle Verträglichkeit ist natürlich immer ein wichtiger Punkt, dennoch sind Erfahrungsberichte von Anwenderinnen eine zuverlässige Quelle und ermöglichen, faktisches Wissen über das Verhüten mit Kupferkette mit persönlichen Erfahrungswerten zu bereichern. Sie möchten uns Ihren Erfahrungsbericht zukommen lassen? Dann schreiben Sie ihn uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

"Ohne Beschwerden und total flexibel"

Mein Lebenswandel ist ein unsteter – Uni, viele Partys und auch fern ab der Monogamie. Mit der Kupferkette kann ich unbesorgt frei lieben. Dass ich mich vor Geschlechtskrankheiten mit Kondomen schütze ist klar, aber die alleine sind mir zu unsicher. Die Pille kommt nicht in Frage – Hormone will ich keine nehmen. Außerdem, naja, wenn ich am Wochenende mal einen über den Durst trinke, will ich mein Kind nicht Johnny Walker nennen müssen….
Jacky, 22 Jahre, Würzburg

"Schmerzhaft aber erfolgreich"

Ich verhüte seit einigen Jahren mit Kupferkette. Das Einsetzen und Entfernen nach 5 Jahren war relativ schmerzhaft. Doch kann ich unbesorgt auf Hormone verzichten – das ist es mir wert! Ich und mein Freund genießen unsere Liebe unbeschwert, denn weder muss ich lästige Pillen schlucken noch stören Kondome unser Miteinander.
Linda, 25 Jahre, Berlin

"Mit Schmerzmitteln ohne Probleme"

Da ich ein leicht zerstreuter Mensch bin, habe ich ein Verhütungsmittel gesucht, dass man nicht vergessen kann. Ich vertrage hormonelle Sachen nicht, deshalb war ein Verhütungsstäbchen oder eine Hormonspirale für mich nicht machbar. Das Einsetzen war OK. Die ersten Menstruationen waren stärker, das hat sich jedoch schnell wieder reguliert. Ich hatte leichte Hautprobleme, doch scheinen die eher auf das Absetzen der Pille zurückzuführen als auf die Kupferkette. Zumindest hatte ich, bevor ich hormonell verhütet hin und wieder Hautunreinheiten. Aber die richtigen Pflegemittel haben mir auch hier geholfen (Tipp: Natronpeeling!).
Katharina, 22 Jahre, Köln

"Erfolgreich verhütet – und erfolgreich schwanger"

Vor drei Jahren habe ich mich dazu entschieden mit Kupferkette zu verhüten. Das hat prima und ohne Probleme geklappt. Da mein Partner und ich uns dann für ein gemeinsames Kind entschieden haben, lies ich mir die Kette von meinem Frauenarzt entfernen. Hat mächtig geziept, war aber OK. Unser Kinderwunsch hat sich auch rasch erfüllt – etwa zwei Monate nach der Entfernung war ich schwanger!
Lisa, 31 Jahre, Erding

 

 

Mein Erfahrungsbericht zur Kupferkette

"Ich kam am 30.09.2015 in die Praxis von Dr. Ulla Hauck, um mir die Kupferkette setzen zu lassen. Seit über zwei Jahren hatte ich mit dieser Entscheidung gehadert: Ich hatte Angst vor dem Einsetzen und den  Veränderungen, mein Frauenarzt war absolut dagegen, dass ich mir die Kupferkette legen lasse - wobei er sie selbst nicht legen darf/kann und sich gar nicht damit auskennt. Die Pille nahm ich bis Oktober 2015  fast 8 Jahre und es fiel mir immer schwerer mit diesem "Medikament".

Elisabeth, Lörrach, am 12.11.2015

Verhütung ohne Hormone für junge Frauen

Das sollten Sie nach Einlage der Kupferkette beachten

Wie sicher ist die Kupferkette?

Das könnte Sie auch interessieren:

Kupferkette Arzt Suche

 

Vorteile der Kupferkette

 

notfallverhuetung kupferkette

 

Kupferkette junge frauen

 

Kupferkette auf einen blick

 

Wie wird kupferkette befestigt

Arzt kupferkette finden