Einsetzen & Entfernen

Wie verläuft das Einsetzen und Entfernen der Kupferkette?kupferkette einsetzen entfernen

 

Übersicht der Themen:

  1. Einsetzen der Kupferkette
  2. Voruntersuchung und Voraussetzungen
  3. Wie wird die Kupferkette eingesetzt?
  4. Austausch der Kupferkette
  5. Der beste Zeitpunkt zum Einsetzen der Kupferkette
  6. Einlage nach Schwangerschaft, Kaiserschnitt und Geburt
  7. Nach dem Einsetzen der Kupferkette
  8. Kupferkette entfernen

 

1. Einsetzen der Kupferkette

einsetzen KupferketteDie Kupferkette ist ein Intrauterin-Pessar. Das heißt, sie wird in die Gebärmutter eingesetzt, um dort ihre verhütende Wirkung zu entfalten. Das besondere an der Einlage der Kupferkette ist ihre Fixierung am Dach der Gebärmutter. Dieser Eingriff zur Einlage der Kupferkette dauert nur wenige Minuten und kann in jeder Arztpraxis durchgeführt werden – Es wird hierfür jedoch dringend empfohlen zu einem speziell geschulten Arzt zu gehen um die Sicherheit der Methode gewährleisten zu können. Der mit einem Piercing oder Tattoo verbundene Schmerz ist in der Regel intensiver, als der bei der 5-Minütigen Einlage der Kupferkette. Für sehr ängstliche Patientinnen gibt es jedoch unterschiedliche Möglichkeiten das Einsetzen der Kupferkette so angenehm wie möglich zu gestalten, um Beschwerden während und nach dem Einsetzen zu vermeiden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Ängste. Viele einsetzende GyneFix Ärzte bieten eine lokale Anästhesie oder Kurznarkose für Angstpatientinnen an. Eine Narkose ist jedoch keinesfalls nötig bei der Einlage der Kupferkette.


2. Voruntersuchung und Voraussetzungen

Kupferkette voraussetzungUm die Kupferkette einlegen zu können, sollte vorab eine Voruntersuchung bei einem trainierten GyneFix Frauenarzt stattfinden. Manche Ärzte machen diese Voruntersuchung und die Einlage auch innerhalb einer Sitzung – dies sollte vorab bei der Terminvereinbarung abgeklärt werden. Bei dieser Voruntersuchung führt der Arzt die übliche Krebsvorsorge durch und schließt eventuell vorhandene Infektionen aus. Des Weiteren macht er eine Ultraschalluntersuchung und vermisst die Gebärmutter und die Dicke des Muskels in den die Kupferkette eingeführt wird – dieser muss mindestens 11 mm dick sein, damit die Kupferkette verankert werden kann. Bei dieser Voruntersuchung kann bereits mit dem Gynäkologen abgeklärt werden, ob man sich schmerzlindernde Maßnahmen wünscht.

 

3. Wie wird die Kupferkette eingesetzt?

insertion kupferketteDie Einlagetechnik für die Insertion der Kupferkette weist einige Besonderheiten auf und sollte daher unbedingt von einem trainierten Arzt durchgeführt werden. Trainierte Ärzte verfügen über ein GyneFix Zertifikat und sind hier gelistet.  Um die Sicherheit der Methode zu gewährleisten sollte sich die Patientin unbedingt an einen GyneFix erfahrenen Frauenarzt bzw. Arzt wenden.


Folgende Schritte erwarten Sie beim Frauenarzt, wenn Sie sich die Kupferkette einsetzen lassen:
Manchmal wird Frauen einige Stunden vor dem Einsetzen der Kupferkette ein Medikament verabreicht, welches den Muttermund weitet. Dies ist jedoch immer Ermessenssache des Arztes. Zunächst wird die Gebärmutter per Ultraschall oder Sonde ausgemessen. Die Vagina und der Muttermund werden anschließend gründlich desinfiziert, um eine mögliche Infektion auszuschließen. Nun wird die Gebärmutter mittels einer Klemme stabilisiert. Die Kupferkette wird vom Arzt mit Hilfe eines speziellen Applikators durch den Muttermund in die Gebärmutter eingeführt und mittels einer winzigen Nadel ca. einen Zentimeter tief in den Gebärmuttermuskel eingeschoben. Die Kupferkette verfügt über einen kleinen vorgefertigten Knoten um welchen sich das Muskelgewebe schließt und die Kupferkette verankert wird. Die Verankerung übernimmt das eigene Gewebe und ist nach ca. 7 Tagen abgeschlossen. Durch diese Fixierung hängt die Kupferkette flexibel in der Gebärmutter und passt sich den Bedürfnissen und Bewegungen der Trägerin an. Ausstoßung und Fehlstellungen der Kupferkette sind deshalb theoretisch nicht möglich.
Das Einsetzen der Kupferkette verläuft in der Regel problemlos und ohne größere Beschwerden. Auf besonderen Wunsch kann der Eingriff unter lokaler oder vollständiger Anästhesie durchgeführt werden - besprechen Sie dies im Vorfeld mit Ihrem Gynäkologen.

 

4. Austausch der Kupferkette

Kupferkette austauschenDie Kupferkette bietet einen konstanten Verhütungsschutz von 5 Jahren. Mit Ablauf der fünf Jahre sollte die Kupferkette ersetzt bzw. ausgetauscht werden. Die neue Kupferkette kann direkt nach dem Entfernen der alten eingesetzt werden – noch in der gleichen Sitzung. Auch nach Entfernen der Kupferspirale oder Hormonspirale kann die Kupferkette direkt im Rahmen des gleichen Termins beim Arzt eingesetzt werden.

 

5. Der beste Zeitpunkt zum Einsetzen der Kupferkette

Kupferkette wannDie Kupferkette kann theoretisch in jeder Zyklusphase eingesetzt werden. Selbstverständlich ist vorher sicherzustellen, dass keine Schwangerschaft besteht. Die meisten GyneFix®-Ärzte bevorzugen allerdings die Einlage der Kupferkette bei abklingender Menstruation, da der Muttermund in dieser Zeit im Normalfall ohnehin schon ein wenig geöffnet ist und der Eingriff angenehmer empfunden wird.
Bei Langzeitverhütung im Langzyklus bzw. Langzeitzyklus ohne Menstruation braucht selbstverständlich nicht erst eine Menstruation abgewartet zu werden, sondern die Kupferkette GyneFix® kann direkt mit Absetzen der hormonellen Verhütungsmethode eingesetzt werden.
Wenn Sie berufstätig sind, dann sollten Sie den Termin für die Einlage der Kupferkette in den Feierabend legen. Wenn möglich, lassen Sie sich begleiten oder fahren, da es im Anschluss an die Einlage zu leichten Unterleibsschmerzen kommen kann oder durch die Aufregung zu Kreislaufproblemen.


6. Einlage nach Schwangerschaft, Kaiserschnitt und Geburt:

kupferkette nach geburtWenn sich die Mutter in der Stillzeit befindet und stillt, kann das Einsetzen der Kupferkette ab der 12. Woche nach Geburt erfolgen. Auch nach einem Kaiserschnitt wird empfohlen mit der Einlage der Kupferkette GyneFix® 12 Wochen abzuwarten. Stillt die Mutter nicht, dann kann das Einsetzen der Kupferkette bereits ab der 8. Woche nach der Geburt erfolgen.

 


7. Nach dem Einsetzen der Kupferkette GyneFix:

Nach einlage kupferkette

  • leichte Blutungen oder Schmierblutungen in den ersten Tagen nach dem Einsetzen der Kupferkette sind normal – diese regulieren sich meist spätestens nach 3 Monaten
  • in den ersten Zyklen nach Einsetzen der Kupferkette kann sich die Menstruation verstärken, da sich der Körper erst mal an die Kupferkette gewöhnen muss
  • verwenden Sie in den ersten 7 Tagen nach Einsetzen der Kupferkette keine Tampons
  • verzichten Sie in den ersten 7 Tagen nach dem Einsetzen der Kupferkette auf Geschlechtsverkehr
  • Verzichten Sie in den ersten 7 Tagen nach der Einlage auf durchblutungsfördernde Maßnahmen für den Unterleib, wie Sauna, Wärmflasche oder heiße Bäder.
  • Treiben Sie 7 Tage nach Einlage der Kupferkette keinen Extremsport, der den Unterleib zu stark durchbluten könnte
  • sollte der Faden beim Geschlechtsverkehr stören, kann dieser im Nachhinein jederzeit vom Frauenarzt gekürzt werden (Tipp: er wird mit der Zeit weicher)
  • die Kupferkette schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten bei wechselnden Partnern sollte zusätzlich mit einem Kondom verhütet werden
  • die geplanten Termine für Kontrolluntersuchungen (alle 6 Monate) sollten eingehalten werden
  • Die Verwendung einer Menstruationstasse stellt kein Problem mit der Kupferkette dar, achten Sie jedoch immer darauf dass Sie beim Entfernen nicht ausversehen am Faden ziehen.

 

8. Kupferkette entfernen

kupferkette entfernenDie Kupferkette bietet Verhütungsschutz für lange Zeit, denn sie kann fünf Jahre lang getragen werden. Nach Ablauf von fünf Jahren sollte die Kupferkette wieder entfernt werden. Eine neue Kupferkette kann direkt nach dem Entfernen beim gleichen Termin vom GyneFix Frauenarzt eingesetzt werden. Die Entfernung der Kupferkette ist simpel – der Arzt entfernt die Kupferkette durch ein kurzes, kräftiges Ziehen. Sollte der Faden der Kupferkette zwischenzeitlich verrutscht sein, kann er mit einem speziellen Instrument erreicht werden. Von den meisten Frauen wird das Entfernen der Kupferkette als nicht schmerzhaft empfunden – wobei das individuelle Schmerzempfinden von Frau zu Frau variiert und sicher auch mit der Tagesform zusammenhängt. Es entsteht keine große oder schlimme Verletzung durch das Entfernen der Kupferkette. Anschließende Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die 1-2 mm große Verankerungsstelle innerhalb weniger Minuten schließt und keine Narbe zurücklässt. Aus diesem Grund kann auch unmittelbar im Anschluss eine neue Kupferkette gelegt werden.

 

Arzt kupferkette finden

Das könnte Sie auch interessieren:

Kupferkette Arzt Suche

 

Vorteile der Kupferkette

 

notfallverhuetung kupferkette

 

Kupferkette junge frauen

 

Kupferkette auf einen blick

 

Wie wird kupferkette befestigt

Wie sicher ist die Kupferkette?

Das sollten Sie nach Einlage der Kupferkette beachten

Verhütung ohne Hormone für junge Frauen

Weitere Informationen:

Erfahrungen Kupferkette

   Fragen kupferkette

 

Kupferkette auf einen blick

 

Kupferkette Arzt Suche